WESEN - ZIEL - PRÜFUNG

 


Von allen denkbaren Kapitalanlagen gilt die Immobilie seit jeher als erste Adresse in Bezug auf Sicherheit und Wertentwicklung.

Diesen Stellenwert verdankt sie nicht allein der Erfahrung von Jahrzehnten und Jahrhunderten; schon die feststehenden, unveränderlichen Rahmenbedingungen sprechen für sich:

Grund und Boden ist an sich nur in beschränktem Maße auf der Welt vorhanden und verfügbar, er läßt sich grundsätzlich nicht beliebig vermehren.

Der Raum selbst ist aber eine unabdingbare Voraussetzung des Daseins schlechthin und somit für jede persönliche und wirtschaftliche Existenz.

Des Weiteren sind Gebäude von vornherein für eine sehr langfristige Nutzung ausgelegt.

Das gilt in ganz besonderem Maße von hochwertigem Wohnraum. Denn gerade das Wohnen ist nicht nur ein elementares, sondern auch ein ausgesprochen langfristiges menschliches Bedürfnis. Deshalb wird die Schaffung von Wohnraum auch durch staatliche Förderungen in besonders hohem Maße gewürdigt und belohnt. Unabhängig davon liegt die eigentliche Werthaltigkeit einer Wohn-Immobilie immer darin, auf Dauer eine gute Lebensqualität zu einem annehmbaren Preis zu bieten.

Bei einer gewerblichen Nutzung ist ganz besonders darauf zu achten, wie weit die Gegebenheiten des Marktes und der Konjunktur sich auch ändern können; man sollte tunlichst nicht nur auf ein Pferd setzen, sondern auch künftige Möglichkeiten der wirtschaftlichen, technischen und gesellschaftlichen Entwicklung sorgfältig prüfen. Können doch gerade Gebäude weitaus unabhängigere und vielfältigere Nutzungsmöglichkeiten bieten als die meisten anderen Wirtschaftsgüter.

Unsere Aufgabe besteht in jedem Falle darin, Ihnen ein Angebot zu erarbeiten, das all diese Umstände eingehend berücksichtigt und in erster Linie nicht nur auf die optimalen Abschreibungs-möglichkeiten Wert legt, sondern - noch vor allem anderen! - auf einer soliden, ertragsstarken und beständigen Grundlage fußt.

Immobilien zählen zu den geschätztesten und verbreitetsten Anlage-Gütern überhaupt. Wie in solchen Fällen leider gar nicht anders zu erwarten, hat dies oft dazu geführt, daß Bedarf, künftige Einnahmen und Wert-Steigerungen weit überschätzt wurden. An die Eigenschaften der Bauwerke müssen daher die strengsten Anforderungen gestellt werden:

        Die Lage ist grundsätzlich „immobil“, das heißt unbeweglich, und deshalb sowohl einmalig wie auch endgültig. Eine erstklassige Lage zeichnet sich durch ein beständiges, strukturell starkes Umfeld aus, das dauerhafte Grundlagen für einen tragfähigen Bedarf bietet:

Bei Wohnungen zählt in erster Linie die Lebensqualität wie Licht, Luft, Sonne, Ruhe und eine schöne Aussicht, am besten Grünblick und Balkon, ebenso das soziale und ökologische Umfeld, Verkehrs-Anbindungen, Infra-Struktur, Nähe zu Arbeitsplätzen, Freizeit- und Versorgungs-Einrichtungen verschiedenster Art.

Bei Gewerbe-Immobilien darf die gute Vermietbarkeit nicht nur an der Gunst der Stunde gemessen werden, hier kommt es sehr auf eine Umgebung an, die auf Dauer die Wettbewerbs-Fähigkeit gewährleistet; Innenstadt-Lagen in Kerngebieten können in der Regel nicht so leicht durch ein aus dem Boden schießendes Überangebot in der unmittelbaren Umgebung bedrängt werden wie Gründungen „auf der grünen Wiese“.

        Die Bauqualität läßt sich nachträglich auch kaum verbessern, insbesondere sollten auf lange Sicht tunlichst keine Nachbesserungen notwendig werden. Darüber hinaus bietet eine sorgfältige und geschmackvolle Bau-Ausführung die beste Grundlage für gute Vermietbarkeit und langfristige Wert-Steigerungen.

Letztere werden am nachhaltigsten durch hochwertig sanierte Altbauten gewährleistet, deren Unwiederbringlichkeit genau so wie die Einmaligkeit der Lage den eigentlichen Wesenskern und Sinn der Immobilien-Anlage bildet!

Die Erfahrungen und bisherigen Leistungen des Bauträgers, General-Unternehmers oder Fonds-Initiators sollten genau beachtet werden.

        Das Preis-Leistungs-Verhältnis entscheidet wie bei jeder Investition nicht nur über die Gewinnspanne, sondern letztlich über Gedeih und Verderb.

Als Maßstab müssen die ortsüblichen Grundstücks-Preise und Baukosten betrachtet werden, nicht bloß die erzielbaren oder geplanten Einnahmen oder möglichen Abschreibungen.

Wenn nämlich ein Gebäude deutlich günstiger hergestellt - und folglich billiger vermietet - werden kann, dann müssen Sie damit rechnen, daß dies in ähnlicher Lage auch tatsächlich geschieht, denn die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht; also lassen Sie es nicht darauf ankommen, daß Ihren erhofften Einnahmen durch andere Anbieter das Wasser abgegraben wird!

Bei Beteiligungen an Immobilien-Fonds oder GbRs sollten die gesamten Erwerbs-Kosten immer auf den Quadratmeter der Wohn- und Nutzfläche umgerechnet werden.

        Die Mieteinnahmen sind ebenfalls an den ortsüblichen Vergleichs-Mieten zu messen sowie an der gesamten Entwicklung des Markts und der Region, nicht ausschließlich an Kalkulationen und Miet-Garantien.

Ein bestehender Mietvertrag mit einem Mieter von guter Bonität - etwa einem öffentlich-rechtlichen Träger - ist ein wertvoller Vorteil, kann Sie aber nicht auf Dauer vor einem Auszug schützen wenn die Miete überhöht ist.

Miet-Garantien über 5 oder mehr Jahre bilden in jedem Fall einen wichtigen Grundstein, um von Anfang an mit ausreichenden Einnahmen rechnen zu können. Voraussetzung ist der wirtschaftliche Rückhalt des Miet-Garanten oder eine Bank-Bürgschaft.

Mit unseren Angeboten erhalten Sie ausführliche Stellungnahmen und Erläuterungen, in denen wir die Erfüllung aller angeführten Forderungen untersuchen. Darüber hinaus benennen und klären wir dort auch alle weiteren Fragen, die zu den besonderen wirtschaftlichen, kaufmännischen, steuerlichen und rechtlichen Bedingungen einer Immobilien-Anlage beachtet werden müssen.

       Bitte sprechen Sie uns an !       
                          

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß diese Zusammenfassung nicht vollständig sein kann und sämtliche Angaben ohne Gewähr erfolgen. Rechtsverbindlich sind ausschließlich die gesetzlichen Bestimmungen und die Unterlagen, die Sie von den jeweiligen Anbietern selbst erhalten.